Erfolgreiche Lesungstour mit Matthias Gerschwitz

Im Rahmen des Welt-AIDS-Tags geht die AIDS-Hilfe Krefeld gemeinsam mit dem Autor Matthias Gerschwitz das fünfte Jahr in Folge, vom 28. November bis zum 1. Dezember auf Lesungstour durch Krefelder Schulen. Herr Gerschwitz liest aus seinem Buch „Endlich mal was Positives“ und gibt SchülerInnen den Einblick in das Leben eines HIV-Positiven.

Das Ziel dieses Projekts ist es junge Menschen aufzuklären, Ihnen aber auch die Möglichkeit zu bieten nicht nur ÜBER Menschen mit HIV zu sprechen, (z.B. im Aufklärungsunterricht mit der AIDS-Hilfe) sondern auch MIT ihnen.

Das Projekt wurde 2013 von der AIDS-Hilfe Krefeld in Kooperation mit Philipp Einfalt, GEW Krefeld, ins Leben gerufen. Bisher wurden ca. 1600 SchülerInnen mit diesem Projekt erreicht. 2017 wurden ca. 750 SchülerInnen erreicht. Auf Grund der positiven Rückmeldungen, vermehrten Anfragen, der Unterstützung des Oberbürgermeisters Frank Meyer und dem Gewinn neuer Sponsoren, wie der SWK und der Sparkasse Krefeld, konnte die Lesung in diesem Jahr auf vier Lesungstage ausgeweitet werden.